Soziale Dynamiken in Küsten- und Meeresgebieten

Dr. Jonas Hein

LebenslaufJonas Hein

  • seit 09/2017: Postdoktorand am Institut für Geographie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel,
    „AG Soziale Dynamiken in Küsten- und Meeresgebieten“ innerhalb des Forschungsclusters  future ocean
  • 10/2016–09/2017: Lehrauftrag am Geographischen Instiut der Georg-August Universität Göttingen, Abteilung Humangeographie
  • 03/2012-09/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
  • 2012-2016: Dissertation zu: “Rescaling conflictive access and property relations in the context of REDD+  in Jambi, Indonesia", Georg-August Universität Göttingen
  • 07/2011-02/2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum Nachhaltigkeit (artec) Universität Bremen und Leibniz Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT)
  • 09/2010-05/2011: Teilnahme am 46. Ausbildungsgang des DIE-Postgraduierten-Programms Länderarbeitsgruppe: Reducing Emissions from Deforestation and Degradation (REDD) in Peru – A Challenge to Social Inclusion and Multi-level Governance
  • 05/2010-07/2010: Praktikant bei AGEG International Consulting Services Abteilung “Natürliche Ressourcen und Gesundheit”
  • 10/2008-06/2009: Studentischer Mitarbeiter, Georg August Universität Göttingen Sonderforschungsbereich 552 “Stabilität von Regenwaldrandlagen in Indonesien” Teilprojekt A5: “Welfare economic assessments of forest encroachment and ENSO effects in
    the face of personal capital and social capital dynamics
    ”.
  • 10/2004-12/2009: Studium der Geographie, Ethnologie und Politikwissenschaft, Georg August Universität Göttingen und Université Joseph Fourier, Grenoble

 

Mitgliedschaften

  • Collaborative Research Center 990, „Ecological and Socioeconomic Functions of Tropical Lowland Rainforest Transformation Systems (Sumatra, Indonesia), Assoziierter Wissenschaftler
  • Assoziierter Wissenschaftler am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
  • Association of Pacific Studies
  • Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

 

Forschungsprojekte