Soziale Dynamiken in Küsten- und Meeresgebieten

Lehre

Große Exkursion Sizilien 2017

7-tägig (01.-08. September 2017)

Silja Klepp

Schwerpunkt der siebentägigen humangeographischen Exkursion nach Sizilien ist die dortige Ausgestaltung der EU-Außengrenze und die Folgen für die BootsmigrantInnen und für die Bewohner von Sizilien. Von Palermo aus werden wir weitere Städte und Orte besuchen. Wir werden VertreterInnen von NGOs, MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung und der Küstenwache und andere Menschen treffen, die in das Grenzgeschehen und in die Aufnahme von Geflüchteten involviert sind. Außerdem beschäftigen wir uns mit dem Phänomen der Mafia, welches die sizilianische Gesellschaft durchdringt, deren Methoden und Herrschaft aber auch aus der Mitte der Gesellschaft bekämpft werden. Weitere Themen wie Tourismusentwicklung, Strukturschwäche Süditaliens und kulturelles Leben in Sizilien können im Vorbereitungsseminar nach Interesse der Studierenden gemeinsam festgelegt werden.

Voraussetzungen:

  • Teilnahme am Vorbereitungsseminar, 2 Blöcke im Sommer
  • Englisch; Italienisch nicht erforderlich, aber wünschenswert


Voraussichtliche Kosten:

  • Ca. 250 Euro für den Flug, eigene Anreise
  • Ca. 200 – 250 Euro für die Unterkunft
  • Unterbringung in Ferienwohnungen, Verpflegungskosten variabel

 

Lehrveranstaltungen im Wintersemster 17/18

MNF-Geogr.-35: Sozialgeographie der Küsten- und Meeresgebiete (HS)

MNF-Geogr.-35: Sozialgeographie der Küsten- und Meeresgebiete (Ü)